Der Fehler: Es gab ein Problem beim Zurücksetzen Ihres PCs

Windows 11/10/8.1/8 „Diesen PC zurücksetzen“ ist eine schnelle Lösung, wenn Ihr PC nicht mehr richtig läuft und Sie ihn auf die Werkseinstellungen zurücksetzen möchten. Leider funktioniert das Zurücksetzen manchmal nicht.

Eines der häufigsten Probleme, mit denen Menschen konfrontiert werden, ist die Fehlermeldung „Beim Zurücksetzen des PCs ist ein Problem aufgetreten“ in Windows 10. Es handelt sich um einen bekannten Fehler, der von Microsoft bemerkt wird.

Im Allgemeinen können Sie diesen Fehler unter den folgenden 4 Bedingungen erhalten:

  • Sie haben die vorinstallierte Version von Windows 10 auf diesem PC.
  • Sie verwenden die Funktion „Wiederherstellungslaufwerk erstellen“ in Windows 10, um das USB-Wiederherstellungslaufwerk zu erstellen.
  • Der PC wurde durch Ausführen der folgenden Schritte gebootet: Problembehandlung -> Diesen PC zurücksetzen -> Alles entfernen.
  • Der Hersteller hat die Komprimierung aktiviert, um den für die Vorinstallation benötigten Speicherplatz zu verringern.

Außer der Meldung „Es gab ein Problem beim Zurücksetzen des PCs“ können Sie auch andere Varianten erhalten, z. B. „Es gab ein Problem beim Aktualisieren des PCs Es wurden keine Änderungen vorgenommen“, „Ihr PC kann nicht zurückgesetzt werden“, „Es gab ein Problem beim Zurücksetzen Ihres Laptops oder Computers“ usw.

Darüber hinaus tritt dieser Fehler auch bei Windows 8/8.1 und verschiedenen Markencomputern auf, z. B. Surface, Dell, HP Stream, Lenovo usw.

In Summe ist dieser Fehler „Problem beim Zurücksetzen des PCs“ schmerzhaft und wird immer schwerwiegender, deshalb sammeln wir einige Lösungen, die angeblich in Windows 10/8.1/8 wirksam sind, zumindest die meisten von ihnen. Die Lösungen sind unten, probieren Sie sie einfach nacheinander oder je nach Situation aus.

Sichern Sie Ihren PC für die Notfallwiederherstellung

Während der Lösung des Problems: Es gab ein Problem beim Zurücksetzen Ihres PCs, ist es sehr wahrscheinlich, dass es zu Datenverlusten kommt. Bei einer Neuinstallation werden beispielsweise alle Ihre Daten gelöscht. Um unnötigen Ärger zu vermeiden, sollten Sie vor dem Zurücksetzen Ihres PCs ein vollständiges Systemabbild erstellen. Viele Tools können Ihnen dabei helfen, Image-Backups zu erstellen, und AOMEI Backupper Professional ist definitiv eine der besten Sicherungs- und Wiederherstellungssoftware.

Es bietet Ihnen 4 Backup-Typen zur Auswahl: System-Backup, Datei-Backup, Festplatten-Backup und Partitions-Backup.
Sie können geplante Backup-Aufgaben nach Ihren Bedürfnissen festlegen: Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Ereignisauslöser und USB Plug-In. Erhöhen Sie die Datensicherheit in hohem Maße.

Außerdem bietet es inkrementelle und differenzielle Backups, mit denen Sie viel Speicherplatz sparen können.
Darüber hinaus ist die Hauptschnittstelle von AOMEI Backupper aufgeräumt, sauber und benutzerfreundlich. Es ist sehr einfach zu bedienen, Sie können ein Backup mit nur wenigen Klicks erstellen.

Beispiel: Systemabbild-Backup für Windows 10 erstellen

  • Schritt 1. Laden Sie die kostenlose Testversion von AOMEI Backupper Professional auf Ihren Computer herunter. Installieren und öffnen Sie es. Klicken Sie auf Backup und wählen Sie System Backup.
  • Schritt 2. Das Programm wählt die Quellpartition für Sie aus. Sie müssen nur noch den Zielpfad auswählen (z.B.: externe Festplatte), um die Backup-Image-Dateien zu speichern. Klicken Sie auf Sicherung starten, um die Sicherung durchzuführen.